Was Sie wissen sollten, häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite habe ich Ihnen Informationen und die häufigsten Fragen die mir gestellt werden, zusammengetragen.

Ich möchte die verschiedenen Angebote der Feuerwerker vergleichen können…

… das geht leider nicht.
Jedes Feuerwerk ist einzigartig in seiner Zusammenstellung und in der Choreographie. Jeder Feuerwerker hat seine eigene Vorstellung wie er das Feuerwerk auf Sie wirken lassen möchte.
Weiterhin gibt viele Händler von unterschiedlichsten Feuerwerkskörpern und nicht alle Feuerwerker kaufen beim gleichen Händler.
Sie sehen, es ist fast unmöglich, Feuerwerksangebote zu vergleichen. Ich kenne keinen Feuerwerker, der detailliert die Effekte in ein Angebot schreibt.

Wie finde ich „meinen Feuerwerker“ ?

Setzen Sie sich als erstes einen angemessenen Budget Rahmen. Gehen Sie dabei nicht zu tief ran.
Suchen Sie sich Feuerwerker in der Nähe. Damit halten Sie die An- und Abfahrtkosten niedrig.
Sprechen Sie mit den verschiedenen Firmen und lassen Sie sich beraten. In diesen Gesprächen bekommen Sie Infos, wie der Feuerwerker zu seinem Produkt steht. Sind Emotionen im Spiel? Geht er bei den Gesprächen völlig auf?
Lassen Sie sich von Ihrem Bauchgefühl leiten. Der Feuerwerker, der Ihnen am sympatischsten ist, ist mit großer Wahrscheinlichkeit „Ihr Feuerwerker“! Das muss nicht immer der günstigste sein.

Sie möchten Pyrelit buchen…

Als erstes findet der Kontakt zwischen uns mindestens 5 Wochen vor dem Feuerwerk per Email oder Telefon statt. (Diese Zeit ist notwendig um alles mit den Behörden regeln zu können.)
Sie teilen mir mit, für welchen Anlass Sie das Feuerwerk buchen möchten. Dabei ist es wichtig, mir die genaue Adresse, das Datum und die gewünschte Uhrzeit zu nennen. Mit Uhrzeiten nach 22:30 Uhr könnte es zu leichten Schwierigkeiten mit dem zuständigen Ordnungsamt kommen, muss es aber nicht. Der nächste Schritt ist die Ortsbesichtigung. Schön ist es, wenn Sie mit vor Ort sind, dann kann ich gleich mit Ihnen genaue Details absprechen und Sie gegebenenfalls beraten. Es wird geklärt, ob eine Genehmigung vom Grundstück Eigentümers notwendig ist, wie viel Platz für das Feuerwerk zur Verfügung steht und wo die Gäste stehen werden. Ist dann zwischen uns alles geklärt, erstelle ich Ihnen ein Angebot. Wenn Ihnen dieses Angebot zusagt, senden sie mir selbiges unterschrieben zurück und wir haben einen Vertrag miteinander. Ab diesem Zeitpunkt brauchen Sie sich um nichts weiter zu kümmern. Von meiner Seite werden die Behörden angeschrieben, wird die Feuerwerksshow geplant, die passenden Feuerwerkskörper gekauft und alles andere vorbereitet.
Am Tag des Feuerwerks beginne ich mit meinen Helfern, circa 3-8 Stunden vor dem Feuerwerk, alles aufzubauen. Meistens bekommen Sie und die Gäste davon nichts mit. Ist die Zeit des Feuerwerks gekommen stellen sich die Gäste auf die vorgesehenen Plätze und das Feuerwerk beginnt. Nach dem Feuerwerk wird von uns alles wieder eingepackt und der Abbrennplatz wird grob gereinigt. Das heißt, wir entfernen grobe Verschmutzungen die durch das Feuerwerk entstanden sind. Das sind die Papphülsen und größere Papierschnipsel.
Die Bezahlung erfolgt per Rechnung, die ich Ihnen entweder vor Ort gebe oder an die von Ihnen angegebene Adresse sende oder in Bar direkt vor Ort. Bei Aufträgen mit großem oder teuren Materialeinsatz muss ich eine Vorrauszahlung von Ihnen verlangen.

In welchen Bundesländern können Sie mich buchen?

Ich könnte jetzt schreiben: „Pyrelit ist im gesamten Bundesgebiet tätig“ was ja auch stimmt nur ist es nicht besonders vorteilhaft nach Bayern oder Nordrhein Westfalen zu fahren. Die Fahrtkosten würden bei kleineren Feuerwerken (ich sag mal kleiner 2000 Euro Netto) in keinem ordentlichen Verhältnis zueinander stehen. Bei Großveranstaltungen sieht es dabei anders aus. Da bekommt man die Kosten unter einen Hut.
Mein Haupteinsatzgebiet sind Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen Anhalt und Sachsen.

Welche Feuerwerkskörper verwende ich für ein Feuerwerk ?

Für kleine Feuerwerke verwende ich zum Teil Artikel aus dem Silvesterangebot. Größere Feuerwerke werden mit Großfeuerwerkskörpern wie Kugelbomben und Zylinderbomben aufgebaut, die man nur mit einer speziellen Erlaubnis bekommt und abbrennen darf. Daraus resultiert auch der höhere Preis.

Welche Unterlagen benötige ich von Ihnen ?

Soll das Feuerwerk auf einem Privatgrundstück abgebrannt werden, so wird die schriftliche Zustimmung der/des Grundstückseigners und/oder Pächters dringend benötigt.
Ist ein Feuerwerk zum Selbstabbrennen geplant, müssen Sie beim zuständigen Ordnungsamt einen Antrag einreichen. Den Vordruck dafür können Sie hier laden.
Haben Sie dann die Genehmigung vom Amt erhalten, senden Sie mir diese per Email oder Fax zu oder einfach bei der Abholung mitbringen.
Ich beliefere Privatpersonen ausschließlich mit Feuerwerkskörpern der Kategorie F2 und T1 gegen Vorlage der behördlichen Genehmigung !!

Wann muss der Auftrag für ein Feuerwerk bei mir eingehen?

Mindestens 5 Wochen vor Abbrenntermin muss die Auftragsbestätigung bei mir eingehen. Die Planung des Feuerwerks verschlingt einen erheblichen Teil der Zeit und das Gesetz schreibt vor, das die Anzeige eines Feuerwerks mindestens 2 Wochen vorher bei den Behörden und Ämtern zu stellen ist. Teilweise sogar 4 Wochen vorher.
Bei Abbrennplätzen in der Nähe von Autobahnen, Bahnstrecken, Schifffahrtsstraßen oder Flugplätzen sind es jedoch 6 Wochen vorher.
Eine Verkürzung der Anzeigefrist ist unter Umständen mit einer gebührenpflichtigen Ausnahmegenehmigung möglich aber nicht immer erfolgreich.

Wo dürfen die Gäste stehen?

Das Publikum muss, je nachdem was für Effekte eingesetzt werden, mindestens 20m entfernt stehen oder sitzen. Es ist nicht auszuschließen, das das Publikum den Fallout trotzdem zu spüren bekommt. Die Windverhältnisse in 30m Höhe können ganz andere sein.

Wie sieht es mit dem Abbrennplatz aus?

In der näheren Umgebung vom Abbrennplatz dürfen sich keine brandempfindlichen Gegenstände befinden. Dazu zählen empfindliche Häuser, trockene Getreidefelder, Tankstellen und ähnliches.

Wann dürfen Feuerwerke abgebrannt werden?

Im Winter muss das Feuerwerk bis 22.00 Uhr abgebrannt sein. Während der mitteleuropäischen Sommerzeit darf bis 22.30 Uhr geschossen werden, im Mai, Juni und Juli sogar bis 23.00 Uhr.

Gibt es Wetterprobleme?

Bei Unwetter oder zu starkem Wind (mehr als 32 km/h bzw. ab Windstärke 5) darf aus Sicherheitsgründen nur noch Bodenfeuerwerk (Bengale, Vulkane usw.) abgebrannt werden. Niederschlag dagegen macht nicht viel Probleme. Die Feuerwerkskörper werden von mir wassergeschützt eingepackt.

Was passiert nach dem Feuerwerk?

Nach dem Feuerwerk packen wir alles ein und reinigen grob den Abbrennplatz. Grob heist hierbei: Aufsammeln von größeren Papier und Pappresten und das Entsorgen der abgebrannten Feuerwerkskörper.

Ich möchte selbst ein Feuerwerk zünden…

kein Problem. Sie stellen beim für Sie zuständigen Ordnungsamt einen Antrag. Die Genehmigung, die Sie vom Amt erhalten, legen Sie mir vor, wenn Sie die bestellten Feuerwerkskörper von mir erhalten wollen. Ohne diese Genehmigung darf ich Ihnen nichts aushändigen.

Verkauft Pyrelit zu Silvester Feuerwerkskörper?

Ja, in normalen Mengen.
Keine Großbestellungen!
Schauen Sie sich im Internet um, suchen Sie sich Artikel aus und teilen Sie mir Ihre Wahl mit. Ich erstelle Ihnen ein Angebot und Sie sagen ja oder nein. Entschließen Sie sich zu kaufen, können Sie die Ware bei mir an den 3 Tagen zu Silvester abholen. Alternativ kann ich auch gegen Kostenerstattung bis 50km um Berlin liefern.

Was sagt mir: …1800 Effekte und mehr… oder 300 Euro für 20 Minuten Feuerwerk…

Die Werbung mit der riesigen Anzahl an Effekten ist nur Augenwischerei. Hört sich groß und bombastisch an, sind aber meist nur ein paar Feuerwerksartikel, bei denen jede Leuchtkugel gezählt wird und für eindrucksvolle Zahlen auf den bleibenden Eindruck verzichtet wird… Und ein Feuerwerk für 300 Euro im 200km entfernten „Klein Siehstenich“ ist für einen seriösen Feuerwerker nicht möglich.